Geliebte Menschenkinder,

Heute wollen wir euch einen kleinen Denkanstoß in Form einer Metapher geben, um euch im Vertrauen tragen zu lassen.

Alle – ob Mensch oder Tier – leben auf unserem Planeten Erde.

Wir Vögel erheben uns vom Boden mit der Kraft, die uns Gott – oder anders genannt die Allmacht – gegeben hat – majestätisch und kraftvoll. Der Wind gleitet unter unseren Flügeln und trägt uns zum Licht empor. So können wir ganz im Vertrauen und in der Liebe leben.
 
Betrachtet nun euer Leben.
Ihr selber bekommt Gottes Kraft – durch die Geburt. Behütet durch das Elternhaus erhaltet ihr Unterstützung und Hilfe.
Im Er-WACHSEN-werden breitet ihr eure Flügel aus und schwingt euch – darum bitten wir  jetzt – mit Vertrauen in die Lüfte.
Der Wind = das Vertrauen in Gott – trägt euch mit euren Gaben und Fähigkeiten genau dorthin, wo ihr hingehört. Jedes Mal, wenn ihr das Gefühl habt, der Boden ist anstrengend, dürft ihr eure Flügel ausbreiten, den Wind um Unterstützung bitten und schon geht es los – mit Vertrauen in die Leichtigkeit. Euch wird IMMER geholfen. Glaubt daran.
Ist das nicht wunderbar?

Und nun bitten wir euch, nehmt diese Information und versucht es, umzusetzen. Vielleicht ist es am Anfang ungewohnt, doch traut euch – der Wind trägt euch in die Höhe, die für euch angenehm und sicher erscheint. Mit jedem Mal könnt ihr die Höhe erweitern durch das Vertrauen.

Wir wünschen euch viel Glück
eure geliebten Windbewohner